September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
Sparkasse Wetzlar
Stadt-Marketing Wetzlar
Stadt Wetzlar

Mit 2700 Paaren aus 23 Nationen wurde „Hessen tanzt“ zum 46. Mal über drei Tage in der Eissporthalle in Frankfurt als Simultanturnier über mehrere Tanzflächen ausgetragen.

DJR 4720

 

Eingebettet waren 11 Weltranglistenturniere, davon drei mit Wetzlarer Beteiligung, alle in den Standardtänzen. Bei den Senioren III der Sonderklasse hatten Thomas und Susanne Schmidt einen richtigen Marathon zu absolvieren. Über eine Vorrunde, drei Zwischenrunden und das Semifinale ging es nach sechs Stunden und 25 Tänzen endlich ins Finale. Schmidts präsentierten sich auch hier immer noch konditions- und leistungsstark, ließen 116 Paare hinter sich und freuten sich über die verdiente Silbermedaille. Beim offenen Weltranglistenturnier der Senioren II Sonderklasse kämpften Jürgen und Olga Weibert bei 146 Paaren ebenfalls über eine Vor- und drei Zwischenrunden bis ins Semifinale. Hier erreichten sie Platz zwölf und waren damit das beste hessische Tanzpaar dieser Klasse.

Maurice Rahaus und Evelyn Schulz mussten ihren Wettkampf in der Haupt-Sonderklasse leider in der Vorrunde beenden. Gleiches Schicksal ereilte Philipp Ruppel und Merle Prokop in der Hauptgruppe A.