April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
Sparkasse Wetzlar
Stadt-Marketing Wetzlar
Stadt Wetzlar
Vinokurov/Luft im Finale bei der Deutschen Meisterschaft Hgr. S Latein

Evgeny Vinokurov und Christina Luft wurden sechste bei der Deutschen Lateinmeisterschaft. Ihr Minimalziel, das Finale, haben sie geschafft, der Traum vom Treppchenplatz ging diesmal nicht in Erfüllung. Mit ihrem Tanzen waren die beiden trotzdem hoch zufrieden. Sieger wurden erwartungsgemäß und eindeutig die amtierenden Deutschen Meister, Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska aus Pforzheim vor ihren Clubkollegen Timur Imametdin
ov/Nina Bezzubova.
400 Gäste, darunter jede Menge lautstark anfeuernde Fans der Wetzlarer Paare brachten die Rittal-Arena bereits am Nachmittag zum Kochen. Auch Daniel Kasper und Anastasia Schepel vom Schwarz-Rot-Club genossen ihren großen Auftritt vor einem Riesenpublikum und hätten es fast in die ersehnte Runde der letzten 24 geschafft. Nur drei Plätze fehlten.

Die Turnierleiter und Moderatoren Philipp Feht und Dr.Tim Rausche führten locker flockig durch die sechseinhalb Stunden lange Veranstaltung und präsentierten neben den 72 besten Paaren aus ganz Deutschland auch ein sehr abwechslungsreiches Rahmenprogramm.


Drei Clubpaare aus dem Junioren- und Jugendbereich zeigten die fünf Standardtänze. Die Abendveranstaltung wurde mit einer munteren bunten Truppe junger Breakdancer eröffnet. Clubtrainerin Maike Jäckel interpretierte mit ihrem Partner den einfühlsamen Tango Argentino. Elf junge Damen der Jazz und Modern Formation ernteten viel Applaus für ihre Interpretation von „Can‘t be love“. Zoe Greten, das Ballett- und Hiphop-Talent aus den Niederlanden, kam schon beim letzten Tanz in den Mai so gut an, dass sie nun noch einmal ihr unglaubliches Können aufs Parkett zaubern durfte. Fulminante Rock `n Roll Akrobatik demonstrierten eindrucksvoll drei Paare aus Gießen, darunter die frisch gebackenen Deutschen Meister Christina Bischoff-Moos und Lukas Moos. Abseits vom aktiven Turniergeschehen um die Deutsche Meisterschaft gab es noch einen besonderen Star des Tages: den TV-bekannten „Let‘s dance“-Juror Joachim Llambi - in Wetzlar als Wertungsrichter eingesetzt und ganz locker im Umgang mit seiner Popularität.


1. Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (5)
2. Timur Imametdinov/Nina Bezzubova, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (10)
3. Artur Balandin/Anna Salita, T.T.C. Rot-Weiß-Silber Bochum (15)
4. Zsolt SándorCseke/Malika Dzumaev, Grün-Gold-Club Bremen (22,5)
5. Maxim Stepanov/Ksenya Rybina, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (22,5)
6. Evgeny Vinokurov/Christina Luft, Schwarz-Rot-Club Wetzlar (30)


Das komplette Ergebnis findet man hier

Die DM in der WNZ: Artikel + Bildergalerie

Die DM bei Rhein Main TV

Bildergalerien auf unserer Facebook-Seite

  Bildergalerie 1 Photos by Doris Jung-Rosu
  Bildergalerie 2 Photos by Lamar Dreuth (FotoFrende Wetzlar)
  Bildergalerie 3 (Rahmenprogramm) Photos by Doris Jung-Rosu
  Bildergalerie 4 Photos by Robert Panther (Ballroomdancing)